+ 49 (0) 69 - 66 12 57 33
info[at]reisemedizin-sachsenhausen.de
Impfung Gelbfieber


Auf diese reagiert der Körper nicht mit einer Erkrankung, sondern mit der Bildung von Antikörpern. Kommt der Geimpfte später mit entsprechenden Erregern in Kontakt, kann der Körper durch die schnell zur Verfügung stehenden Antikörper die drohende Erkrankung aus eigener Kraft abwehren.

Der Aufbau eines Impfschutzes erfordert je nach Art des Impfstoffes und der zu verhütenden Erkrankung eine oder mehrere Impfungen. Der Impfschutz setzt nach unterschiedlich langer Zeit ein und hält unterschiedlich lange an. Durch eine Booster (Auffrischungs)-Impfung wird der Impfschutz später unterhalten oder wiederhergestellt.

Der Körper wird also durch eine aktive Impfung dazu angeregt, selbst Abwehrkräfte gegen bestimmte Infektionen aufzubauen.


Im Gegensatz dazu werden bei einer passiven Impfung (z.B. durch Gammaglobulingabe) dem Körper von außen Antikörper zugeführt, die aufgenommene Krankheitserreger bekämpfen. Praktisch alle Impfungen in der Reisemedizin sind aktiv. Passive Impfungen spielen in der Reisemedizin nur noch eine sehr untergeordnete Rolle.



Gelbfieberimpfungen (zum Ansehen klicken)

Weitere Impfungen (zum Ansehen klicken)